Oliver Vogelmann-Kopf

Vita

  • geb. 1967 in Wolfenbüttel
  • Studium in Braunschweig und Marburg
  • Seit 1999 als Rechtsanwalt tätig

Vita

  • geb. 1967 in Wolfenbüttel
  • Studium in Braunschweig und Marburg
  • Seit 1999 als Rechtsanwalt tätig

Arbeitsrecht

Seit über zwei Jahrzehnten berate und vertrete ich sowohl Arbeitnehmer*innen und Arbeitgeber*innen im Arbeitsrecht, so dass mir aufgrund meiner langen praktischen Erfahrung beide Blickwinkel gut bekannt sind. Diese langjährige Erfahrung ist von besonderer Bedeutung für die Einschätzung eines konkreten Rechtsstreits und der Entwicklung der individuellen Strategie. Ich kann deshalb beide Seiten jeweils optimal vertreten.

Insbesondere berate und vertrete ich bei

  • Kündigungen
  • Kündigungsschutzklagen vor den Arbeitsgerichten
  • Aufhebungsverträgen/Abwicklungsverträgen
  • Lohnrückständen
  • Abmahnungen
  • Arbeitszeugnissen
  • Erstellung von Arbeitsverträgen oder Dienstverträgen

Sprechen Sie mich bei Bedarf gerne an und schicken Sie mir eine e-mail.

Achten Sie bei Erhalt einer Arbeitgeberkündigung unbedingt auf die Einhaltung der 3-Wochen-Frist zur Erhebung einer Kündigungsschutzklage.

Wenn Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, kläre ich mit dieser alle Fragen und hole eine Deckungszusage ein. Sie müssen sich hierbei insoweit um nichts kümmern.

Schulungen Arbeitsrecht

Es hat sich in meiner langjährigen engen Zusammenarbeit unter anderem mit Vereinsvorständen und Geschäftsführungen gezeigt, dass diese häufig das Bedürfnis haben, über grundlegende arbeitsrechtliche Regelungen im Wesentlichen informiert zu sein.

Aus diesem Grunde biete ich für Vereinsvorstände und andere Geschäftsführungen Informationen zu Grundsätzen und Einzelfragen des Arbeitsrechts in persönlicher Gesprächsrunde an.

Dies hilft den Geschäftsführungen bei der ersten persönlichen Einschätzung eines arbeitsrechtlichen Problems, welches idealerweise sodann mit dem Rechtsanwalt des Vertrauens besprochen werden sollte.

Blog Arbeitsrecht

Besuchen Sie meinen Blog zum Thema Arbeitsrecht und bei Interesse auch zum Thema Vereinsrecht – Vereinsberatung auf www.vereinsrecht-marburg.de

Vereinsrecht – Vereinsberatung


Seit Beginn meiner Anwaltstätigkeit im Jahr 1999 betreue und vertrete ich Vereine und andere Arbeitgeber der Sozialwirtschaft. Über 15 Jahre lang habe ich als Vertragsanwalt des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes LV Thüringen e.V. uns seiner Management und Organisationsberatung gearbeitet und in diesem Rahmen den Verband, die Vereinsvorstände und andere Geschäftsführungen in arbeitsrechtlichen, vereinsrechtlichen und anderen Fragestellungen beraten und vertreten. Ich berate und vertrete auch Ihren Verein oder sozialwirtschaftliches Unternehmen (bspw. Pflegedienste) gerne.

Ich unterstütze Sie:

  • bei der Gründung von Vereinen. Ich erstelle zusammen mit Ihnen die zukünftige Vereinssatzung, nehme ggfs. Vorabkontakt mit dem zuständigen Finanzamt auf (bei gemeinnützigen Vereinen), bereite die Gründungsversammlung vor und nehme an ihr teil und helfe Ihnen schließlich bei der Eintragung in das Vereinsregister und der Erlangung der Gemeinnützigkeit.
  • beim Satzungscheck. Ich helfe Ihnen bei der Änderung oder Aktualisierung Ihrer Vereinssatzung. In der täglichen Vereinsarbeit hat sich herausgestellt, dass Ihre Satzung, die häufig noch in der Ursprungsfassung zum Zeitpunkt der Vereinsgründung vorliegt, nicht mehr den aktuellen Gegebenheiten entspricht. Wir besprechen Änderungsvarianten und setzen diese gemeinsam um.
  • bei der Organisationsberatung/Umstrukturierung
  • bei der täglichen Vereinsarbeit in rechtlichen Fragestellungen.


Weitere Informationen zur Vereinsberatung
finden Sie unter: www.vereinsrecht-marburg.de

Organisationsberatung

Organisationsberatung

Gibt es in Ihrem Verein Änderungsbedarf? Passen die aktuellen Strukturen nicht mehr mit der Entwicklung der Einrichtung überein? Im Laufe der Jahre hat der Verein eine Entwicklung genommen, die bei seiner Gründung nicht abzusehen war. Wir besprechen sinnvolle Änderungen der Vereinsstruktur. Häufig hat sich herausgestellt, dass ein rein ehrenamtlich tätiger Vereinsvorstand nicht mehr den tatsächlichen Gegebenheiten entspricht. Es ist die Einrichtung eines besoldeten hauptamtlichen Vorstands oder eines/einer Vereinsgeschäftsführer*in angedacht. Passt die Zusammensetzung des Vorstands nicht mehr? Wir besprechen sinnvolle Änderungsmaßnahmen und setzen diese gemeinsam um. Dabei ist unbedingt auf eine diesbezügliche Änderung oder Ergänzung der Satzung zu achten, auch um die Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden.

Sprechen Sie mich an.

Weitere Informationen zur Organisationsberatung
finden Sie unter: www.vereinsrecht-marburg.de

Da ich häufig unterwegs bin erreichen Sie mich am besten, wenn Sie mir zur ersten Kontaktaufnahme eine E-mail mit kurzer Schilderung des Sachverhaltes senden.
Ich melde mich dann zeitnah bei Ihnen zurück.

Am Telefon können wir, schon aus haftungsrechtlichen Gründen, leider keine Rechtsauskünfte geben!

Kontakt: RA.Vogelmann-Kopf@t-online.de